Vom 12. bis 20. Dezember fand die WSA Women’s World Championship 2014 in Kairo (Ägypten) auf einem ASB ShowGlassCourt statt. Mit einem Rekord-Preisgeld in Höhe von 150.000 US Dollar wurde das WSA-Saisonhighlight im Wadi Degla Club ausgetragen. Die 30. Ausgabe dieses, alle zwei Jahre ausgetragenen, Events fand nach 1979 zum zweiten Mal in Ägypten statt.

Kurz nachdem Laura Massaro das englische Team zur Mannschafts-Weltmeisterschaft in Kanada geführt hatte, wollte sie ihren World-Champion-Titel in Kairo verteidigen. Sie hatte den 2013-Titel im März 2014 Finale von Penang (Malaysia) errungen. Sie bezwang die damals 18-jährigen Nummer 27 der Welt, Nour El Sherbini (EGY), die zuvor überraschend die Weltranglistenerste Nicol David ausgeschaltet hatte.

Massaro war eine Titelverteidigung in Kairo nicht vergönnt, unterlag sie doch bereits im Viertelfinale ihrer englischen Team-Kollegin Alison Waters 1:3. In einem dramatischen Finale, in dem Nicol David vier Matchbälle abwehrte, besiegte die Malayin die vor heimischer Kulisse spielende Raneem El Welily in einem 66 Minuten dauerndem Fünf-Satz-Match. Somit gewann David den achten World-Champion-Titel, was bisher im Damen-Squash unerreicht blieb.