Die World Squash Federation hat eine technische Kommission, das sogenannte „Technical Committee”, besetzt mit Fachleuten aus den Bereichen Squash-Court-Konstruktion, Squash-Schläger, Squash-Bälle, Squash-Augenschutz und Squash-Bekleidung. Im Bereich Squash-Court-Bau legt die technische Kommission Standards fest, die sich auf die Maße und Beschaffenheit von Squash-Courts und deren Einzelkomponenten bezieht.

Darüber hinaus hat die World Squash Federation Partner-Firmen, deren Produkte durch ein Akkreditierungsverfahren laufen. Einer der längsten Partner der World Squash Federation ist ASB SquashCourts. Seit 1978 ist ASB SquashCourts Partner der World Squash Federation.

Die World Squash Federation hat 2012/13 folgende Produkte von ASB akkreditiert

 

Zusätzlich hat ASB stets mit innovativen Ideen und Produkten den Squash-Sport revolutioniert. Im Jahr 2003 hat die World Squash Federation ASB als bisher einzigem Squash-Court-Hersteller den „Innovations Award“ verliehen. Die damalige Präsidentin Susie Simcock überreichte den Preis Squash-Innovator Horst Babinsky während einer Jahrestagung der World Squash Federation.

Eine Auflistung der ASB-Innovationen

1976 Start mit dem ersten ASB SystemCourt
1978 ASB ProGlasRückwand
1979 Entwicklung der ersten ASB Schiebewand
1980 Drehbare Glasrückwand
1981 Der SportsFloor
1987 Innovationspreis der Squash-Presse
1990 ASB GameCourt
1991 ASB SquashCourt System 100
1995 ASB RainbowCourts
1999 ASB ShowGlassCourt
2000 ASB SensitiveTin und ASB TopSquash
2003 Innovations Award World Squash Federation
2006 ASB GlassFloor
2007 Erster Glascourt auf einem Clubschiff (AIDAdiva)
2008 ASB CeramicFloor
2009 ASB ShowGlassCourt / upgrade: Glas- statt Metallposten)
2010 ASB SquashCourt Sytem 85
2011 ASB SchiedsrichterSystem und ASB TopSquash (screens)
2011 ASB ShowGlassCourt / upgrade: größere Scheiben, TV-Sichtbarkeit)
2012 ASB TVO Floor (TV optimiert)
2013 ASB ShowGlassCourt / upgrade: LED (Aus-, Aufschlag- und Tin-) Linien

 

Geschichte und Aufbau der World Squash Federation

Die World Squash Federation ist das höchste Organ im internationalen Squash-Sport. Gegründet im Jahre 1967, damals noch unter dem Namen „International Squash Rackets Federation“. 1992 fand die Organisation zum heutigen Namen: World Squash Federation.

Die World Squash Federation hat zurzeit 135 Mitglieds-Nationen, welche durch ihre jeweiligen nationalen Dachverbände in der World Squash Federation vertreten sind. Jeder dieser nationalen Squash-Verbände ist beim jeweiligen Nationalen Olympischen Komitee und beim zuständigen Sport-Ministerium als Vertreter der Sportart Squash registriert.

Die WSF wird vom sogenannten “Management Committee” (ManCom) geführt, welches für das Tagesgeschäft zuständig ist. Die Mitglieder des ManCom werden auf der Generalversammlung gewählt und bestehen aus einem Präsidenten und drei Vize-Präsidenten.

Aktueller WSF-Präsident ist der Inder N. Ramachandran. Zusammen mit dem früheren Präsidenten der World Squash Federation, dem mehrfachen Weltmeister und British-Open-Sieger Jahangir Khan, der mittlerweile zum Ehrenpräsidenten ernannt wurde, versucht N. Ramachandran, Squash zu einer olympischen Disziplin zu machen. In den vergangenen Jahren scheiterte dies am Olympischen Komitee, da die geforderte 2/3-Mehrheit im Gremium nicht erreicht wurde.

Die World Squash Federation koordiniert gemeinsam mit den beiden Profiverbänden PSA (Professional Squash Association, Herren) und WISPA (Women`s International Squash Players Association, Damen) den weltweiten Squash-Turnierkalender. Hier wird sichergestellt, dass es bei den Terminen der wichtigen Turniere nicht zu Überschneidungen kommt.

Die WSF ist außerdem für die Planung, Promotion und Vergabe der Weltmeisterschaften zuständig. Weltmeisterschaften finden in den Kategorien Frauen, Männern, Jugend und Senioren statt. In der Regel werden Team-Weltmeisterschaften im Abstand von zwei Jahren und Einzel-Weltmeisterschaften in jedem Jahr veranstaltet.

Eine wichtige Aufgabe der World Squash Federation ist es, sicherzustellen, dass Squash bei den großen Multisport-Veranstaltungen vertreten ist. Hierzu zählen unter anderem die Commonwealth Games, Pan-American Games, Asian Games, World Games und die All Africa Games.

Link: http://www.worldsquash.org/