Für die Ewigkeit – keine Instandhaltungskosten oder Renovierungsarbeiten

Die ASB PermanentGlassWall wird den Squash-Markt revolutionieren. konventionellen, insbesondere von verputzten Squash-Wänden, der durch den Ballaufprall über einen längeren Zeitraum auftritt, ist das Hauptproblem für jeden Anlagenbetreiber – jährlich wiederkehrende Renovierung in Verbindung mit Court-Ausfall-Zeiten sind das Ergebnis.

Mit dem neuen System hat dies alles ein Ende und man kann die Ursache beseitigen und nicht nur an den Symptomen „herumdoktern“: Sind die Glas-Wände erst einmal aufgebaut, gibt es keine Wartungsarbeiten mehr und das Reinigen ist ganz einfach.

Das neu entwickelte Montagesystem erlaubt einen schnellen Einbau und durch die innovative Beschichtungs-Technologie bestehen neue Möglichkeiten für das Anbringen von Werbung und Markennamen z. B. Logos, große Grafiken/ Muster oder spezielle Motive für Übungsabläufe können integriert werden. Diese Möglichkeiten machen die Entscheidung für die ASB PermanentGlassWall noch einfacher.

Die Glasoberfläche
Ein Squashcourt steht unter Dauerbelastung vom Aufprall des Squashballs. Alle Squashcourts leiden im Laufe der Zeit darunter. Der PermanentGlassCourt kann diesem Aufprall für immer, ohne irgendwelche Zeichen von Schäden oder Abnutzung, widerstehen.

Matte, nicht reflektierende Oberfläche
Die Oberfläche des ASB PermanentGlassCourt bricht das Licht und sorgt dafür, dass es keine direkten Reflexionen auf der Oberfläche gibt. Dies gilt auch für Spieler oder Objekte, die sich hinter dem Court befinden. KEINE WARTUNGSKOSTEN. Der ASB PermanentGlassCourt ist leicht zu reinigen. Der Abrieb des Squashballs ist in der Regel geringer als bei anderen Courts. Ballabrieb kann einfach mit einem nassen Schwamm entfernt werden. Die harte Glasoberfläche verhindert ein Verschmelzen des Gummis mit der Wand und macht den Reinigungsprozess einfach.

In jedem Umfeld
Da Glas weder auf Feuchtigkeit, noch auf andere externe Faktoren (Hitze, Kälte etc. ) negativ reagiert, kann es in jeder Umgebung eingesetzt werden. Somit kann ein ASB PermanentGlassCourt ebenso unter freiem Himmel montiert werden.

Leichter und sauberer Aufbau
Mit der neuen, speziell entwickelten ASB PermanentGlassWand, ist es möglich, das System extrem schnell an unebene Wände zu montieren. Während der Montage entsteht kaum Staub, Geruch oder wesentliche Lärmbelästigung, die den normalen Betrieb in der Anlage stören könnten.

Absolute Design Flexibilität
Die Farbe des Courts wird durch eine speziell entwickelte Filmschicht festgelegt. Jeder RAL-Ton kann für den Kunden individuell hergestellt werden. Darüber hinaus können Logos, Grafiken oder sogar Bilder in die PermanentGlassWall Wand integriert werden.

Beständigkeit in Reflexion und Farbe
Die Oberfläche aus mattem Glas garantiert eine gleichmäßige, saubere und einwandfreie Ansicht. Alle Scheiben haben die gleiche Farbqualität und Struktur. ASB PermanentGlassWall Wände, sind in einem speziellen Glasfertigungsprozess hergestellt, der sicherstellt, dass eine homogene Oberfläche entsteht.

Farbe der Wände
Wählbar sind die Standardwandfarben Weiß und mattes Schwarz. Zusätzlich können wir die PermanentGlassWall in jeder RAL-Farbe (keine Metall-Farben) herstellen. Außerdem kann die Wand nach Kundenwünschen gestaltet werden, z.B. Logos, große Grafiken/ Muster oder spezielle Motive für Übungsabläufe können integriert werden.

Kundenspezifische Wünsche umzusetzen ist eine großartige Möglichkeit die Investition zu refinanzieren. Auf diesem Weg können exklusive Namensrechte eines Courts vergeben, oder einer besonderen Werbung mehr Fläche verliehen werden.

Die Markierungslinien
Selbstverständlich sind auch beiden Markierungslinien (obere Spielfeldbegrenzung, Aufschlaglinie oder Tin) individuelle Kundenwünsche in Punkto Farbgebung umsetzbar.

Der Boden
Abhängig von der Wandfarbe empfehlen wir entweder einen hellen ASB SportsFloor 65 oder einen dunklen Holzboden. Bei einem Court mit dunkler Wandfarbe wird ein weißer Ball verwendet. Um den Kontrast zum weißen Ball sicherzustellen, bietet ASB den „SportsFloor 65“ auch in Schwarz an, wobei die natürliche Holzmaserung unberührt bleibt.

Renovierung von System-, Panel- oder Putzcourts
ASB hat ein neues Befestigungssystem für die ASB PermanentGlassWall entwickelt. An jeder Wand eines bestehenden Squashcourts, an Standardwänden oder sogar an freistehenden Wänden kann die ASB PermanentGlassWall befestigt werden.

Das neue System gewährleistet eine sehr schnelle Montage, die zu 100 % passgenau und flächeneben ist. Eine Frontwand kann an einem Tag aufgestellt werden. Auch bestehende Courts mit einer unebenen Oberfläche bekommen in wenigen Stunden die ideale Oberfläche.

Die ASB PermanentGlassWall wird bei einer direkten Montage an eine bestehende Gebäudewand zusätzlich mit einer speziellen Geräuschdämmung ausgestattet, um ungewollte und störende Resonanzen während des Spiels zu verhindern. Dadurch wird vermieden, dass das Geräusch des Spiels direkt auf die Gebäudewand übertragen wird.