Nachdem bei den Mannschaftsweltmeisterschaften in Paderborn und den World Open in Rotterdam zwei der wichtigsten Turniere auf dem neu entwickelten ASB ShowGlassCourt (Modell 2011: mit großen Scheiben in der unteren Reihe für noch bessere Sicht sowie Air-Condition-System für verbesserten Luftaustausch) erfolgreich gespielt wurden, findet das letzte große Turnier im Jahr 2011 ebenfalls auf einem ASB ShowCourt statt.

Die mit 165.000 US Dollar dotierten „Punj Lloyd PSA Masters“ werden im „Siri Fort Complex“ in Delhi ausgetragen, einer der modernsten Sportstätten (Badminton, Basketball, Schwimmen, Squash, Golf, Billard, Schießen, Skating, Tennis, Yoga, Aerobic) Indiens, die 2010 zu den Commonwealth Games eröffnet wurde. Squash nimmt in der Sportanlage einen großen Stellenwert ein: Neben dem ASB ShowGlasCourt mit zwei verschiebbaren Seitenwänden, der auch für Doppel-Squash geeignet ist, stehen 10 weitere ASB SquashCourts mit 7 verschiebbaren Wänden (ASB GameCourt-System) im „Siri Fort Complex“ zur Verfügung.